Apfel-Sellerie-Salat: Rezept der Woche – 2017 KW35

Das heutige Rezept der Woche ist inspiriert von meinen eigenen Wochenendplänen.

Auch wenn das Wetter hier oben im Norden deutschlands für das Wochenende nicht so warm angesagt ist, werde ich nochmal grillen. Wer weiß, wie lange der Sommer noch andauert. Klar, natürlich kann man prinzipiell zu jeder Jahreszeit grillen und ich persönlich lasse mich von sowas normalerweise auch nicht aufhalten, aber grillen im Sommer ist doch noch mal schöner, als zu anderen Zeiten im Jahr.
Zu Meinen Lammlachsen, die ich einen Tag vorher noch in einer selbstgezauberten Marinade aus Olivenöl, Knoblauch, etwas Chili, verschiedenen Kräutern, Salz und Pfeffer einlege, wird es den Apfel-Sellerie-Salat geben. Er ist eine leckere Beilage und paßt durch das zusammenspiel von der würzigen Note des Sellerie und dem süßen Apfelaroma, wunderbar zu Gegrilltem.
Aber auch alleinstehend, beispielsweise mit einem frischen Baguette und einem schönen Glas Wein dazu, ist er ein tolles Essen.

Zutaten

  • 250 g Staudensellerie
  • 2 Äpfel
  • 3 TL Zitronensaft
  • 1 Bund Rucola
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 3 EL Aceto balsamico
  • 1 TL Ahornsirup, (alternativ Zucker)
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 5 EL Olivenöl

Zubereitung

Den Staudensellerie putzen, waschen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Schälen braucht man ihn nicht unbedingt, es sei denn, das Äußere ist zu hart.
Die Äpfel halbieren, entkernen und in feine Scheiben hobeln und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Rucola waschen und abtropfen lassen.
4 Stiele fein hacken, mit dem Ziegenfrischkäse mischen und zu kleinen Kugeln formen.

Für das Dressing den Balsamico, Ahornsirup, Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen.
Sellerie, Äpfel und Rucola unterheben.

Auf einem Teller anrichten und mit den Frischkäsebällchen servieren.

Tipp:

Die Ziegenfrischkäsebällchen mit Rucola sind natürlich auch ein Optischer Hingucker. Wenn einem das aber zu mühsam und aufwändig ist, diese Bällchen zu formen, das ist nämlich eine schmierige Angelegenheit, kann man den Käse auch sehr gut unter das Dressing rühren.
Dann vermischt man einfach alle Zutaten mit dem Ziegenfrischkäsedressing in einer Schüssel zusammen.

Lasst es Euch gut schmecken, vielleicht grillt Ihr ja auch dies Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.