„Der Weg der Mundharmonika“: Traumhaft musikalisches Radio-HörLight

Ein Radiofeature über mein Lieblingsinstrument, die Mundharmonika. Zugleich die Geschichte des vielleicht einflussreichsten Mundharmonikaspielers aller Zeiten. Das alles getragen von überirdisch schöner Musik und jeder Menge Melancholie. Klarer Fall: Diese Sendung muss ich euch einfach ans Herz legen.

Seit ich angefangen habe Mundharmonika zu lernen fällt mir erst richtig auf, in wie vielen Songs dieses vielseitige Instrument eingesetzt wird. Egal welches Musikgenre ich höre – plötzlich ist er da, der unverwechselbare Mundharmonikaklang. Eigentlich schade, dass es so wenige Radiosendungen gibt, die sich mal ganz ausführlich mit der Bluesharp beschäftigen. Immerhin ließe sich über die Mundharmonika viel spannendes erzählen.

Deshalb freue ich mich ganz besonders, euch heute auf dieses Feature vom Deutschlandfunk hinweisen zu können. Eine Sendung mit dem Titel „der Weg der Mundharmonika“ darf in unserer Harp-Rubrik natürlich nicht fehlen. Danke übrigens an Michael und meine Kobloggerin Kati, die mich erst auf das Feature mit dem vielversprechenden Titel aufmerksam gemacht haben. Ohne diesen Hinweis wäre HörLight-Fuchs Toto das doch glatt durchgerutscht.

Worum gehts?

Ich habe das Feature heute Morgen beim Frühstück gehört und war schon nach wenigen Minuten total begeistert. Und das obwohl der Titel etwas in die Irre führt. „Der Weg der Mundharmonika“ beleuchtet zwar auch kurz deren Geschichte, doch wird dieser Aspekt nur am Rande gestreift.

Der eigentliche Weg, den das Feature nachzeichnet, ist der Lebensweg des wohl größten Mundharmonikavirtuosen überhaupt: Es geht um den Belgier Toots Thielemans (1922-2016). Toots war ein begnadeter Gitarrist und Kunstpfeifer. Aber vor allem war er ein Meister auf der Mundharmonika, die er durch sein Spiel im modernen Jazz salonfähig machte.

Toots spielte eine chromatische Mundharmonika. Ob er rasend schnell improvisiert oder melancholisch schwelgt – immer hat sein Ton etwas überirdisch schönes, fast orgelhaftes. Kostprobe gefällig?

Die Musik von Toots Thielemans trägt den Hörer auch durch das gesamte Feature. Man erfährt nicht nur viel über einen der ganz großen Jazzmusiker, sondern kann nachempfinden, was Toots und seine Fans an der Mundharmonika so fasziniert hat.

„Der Weg der Mundharmonika – Toots Thielemans und der Atem der Melancholie“ könnt ihr hier direkt anhören. Und wer danach noch nicht genug hat, für den gibts unten noch eine weitere Aufnahme vom Meister auf seiner „Himmelsorgel“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.