Fauler Fisch und Blindenfußball: Die Radio-HörLights von Montag, 10. Juli bis Mittwoch, 12. Juli

Wegen eines Hardwareschadens mussten meine Radiotipps eine Zwangspause einlegen. Jetzt sind sie wieder am Start. Erlebt eine wilde Jugend mit der Schüler-WG im Auerhaus oder taucht ein in die spannende Welt des Blindenfußballs. Außerdem: Gesundes Essen und vergifteter Fisch – mal eine ganz auserlesene Mischung.

Montag, 10. Juli

„Auerhaus“ von Bov Bjerg (Hörspiel / Literatur)

Worum gehts?: Sechs Freunde gründen eine Schüler-WG auf dem Dorf – das Auerhaus. Eigentlich unerhört in den 80er Jahren. Aber die sechs Jugendlichen verbindet ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth – School – Work – Death abgeheftet werden. Aber sie wollen nicht nur ihr eigenes Leben verändern, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder retten. Denn der ist sich nicht
so sicher, warum er überhaupt leben soll.

Warum hören?: Die Vorlage zu diesem Hörspiel, ein Jugendbuch, war einer der größten Überraschungsbestseller der letzten Jahre.

Wann und wo läufts?: Ab 20:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören

„Rotes Gold“ von Tom Tom Hillenbrand (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Ein edles Dinner beim pariser Bürgermeister endet schon nach der Vorspeise. Rynosuke Mifune, Europas berühmtester Sushi-Koch, stirbt nach einer Fischvergiftung. Gourmet-Detektiv Xavier Kieffer entdeckt Widersprüche und taucht ein in die Welt der japanischen Küchenkunst.

Warum hören?: Ein kulinarischer Krimi um Fische, die teurer sind als Gold und wertvoller als ein Menschenleben.

Wann und wo läufts?: Ab 21:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

Dienstag, 11. Juli

„Health Food Junkie“ von Nils Binnberg (Feature)

Worum gehts?: Überall lauern industriell verarbeitete Lebensmittel, die
krank machen. Dabei ist es der Zwang, sich gesund zu ernähren, der krank macht. Steinzeit-, Metabolismus- oder Longevity-Diät: Sie alle erklären vertraute Nahrungsmittel zu Gesundheitskillern. Inzwischen hat sich eine ganze Industrie auf diese Ängste eingestellt.

Warum hören?: Achtung: Das Feature kann Spuren von Selbsterfahrung enthalten. Der Autor ist nach eigener Aussage selbst betroffen vom Zwang zur gesunden Ernährung.

Wann und wo läufts?: Ab 19:00 Uhr auf WDR3 hier direkt hören

„Ich renne durch den dunklen Raum und jubele“ von Rainer Schildberger (Feature)

Worum gehts?: Ein Blindenfußball-Sommermärchen. Der Ball rasselt. Das Spielfeld hat Banden. Der Torwart und die Guides am Spielfeldrand dirigieren
die Spieler lautstark in die passende Richtung. Diese Spieler haben eines gemeinsam: Sie sind blind. Taime Kuttig verlor mit 12 sein Augenlicht. Heute ist er 24 und spielt Blindenfußball.

Warum hören?: Im August 2017 findet die Blindenfußball-Europameisterschaft in Deutschland statt.

Wann und wo läufts?: Ab 20:00 Uhr auf NDR Kultur hier direkt hören

Mittwoch, 12. Juli

„Trauerfall“ von John von Düffel (Hörspiel / Krimi / Radiotatort)

Worum gehts?: Staatsanwalt Gröninger und die Mutter der Bremer Hauptkommissarin Evernich sitzen ausgerechnet in jenem Zug, der den Bruder eines gesuchten Kunsträubers überfährt. Und dann wird auch noch ein Gallerist entführt …

Warum hören?: „Trauerfall“ setzt die Bremer Radiotatort-Folge „Personenschaden“ fort.

Wann und wo läufts?: Ab 20:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören und ab 21:00 Uhr auf HR2 Kultur hier direkt hören

„Die geheimen Isolierungslager der DDR“ von Patrick Waldthaler (Feature)

Worum gehts?: Fast 86.000 Bürger der DDR wollte die SED-Führung in Lager sperren – noch kurz vor dem Mauerfall gab es dazu konkrete Pläne. Als Lager sollten Burgen dienen, Schulungsheime oder sogar Ferienlager – alle mit Stacheldraht umzäunt. Möglicherweise wären diese Lager-Pläne völlig unerkannt geblieben, wären nicht zum Jahreswechsel 1989/1990 wichtige Stasi-Zentralen von mutigen
Bürgerrechtlern gestürmt und besetzt worden.

Warum hören?: Ein weiteres noch kaum bekanntes Kapitel in der Geschichte der DDR.

Wann und wo läufts?: Ab 22:00 Uhr auf MDR Kultur hier direkt hören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.