Öl und Verdammnis: Die Radio-HörLights vom 11.09. bis 14.09.2017

Zwei Features werfen einen spannenden Blick auf Lenins einbalsamierten Körper – und hinter den Schleier der Ölkonzerne. Außerdem wird in den Radio-HörLights endlich die Frage geklärt, warum wir unsere eigene Stimme so furchtbar finden. „Öl und Verdammnis: Die Radio-HörLights vom 11.09. bis 14.09.2017“ weiterlesen

Zu jung für den T-Rex: Wie ich zum Kinosaurier wurde

Als 1993 Jurassic Park in die Kinos kam, wollte ich mir den Film anschauen und durfte nicht. Dass ich auf einen der genialsten Filme aller Zeiten trotzdem nicht verzichten musste, verdanke ich einer dreisten Idee meines Vaters. „Zu jung für den T-Rex: Wie ich zum Kinosaurier wurde“ weiterlesen

Ich will den Mond bluten sehen: Der Film Goster, schräg aber barrierefrei

Goster, am Dienstagabend im Ersten zu sehen, ist eine mutige Kreuzung zwischen Krimi, Film Noir und Graphic Novel. Eigentlich zu schräg für meinen Geschmack. Warum ich ihn mir trotzdem ansehe und was es für einen Blinden heißt, wenn ein Film von seinen Bildern lebt. „Ich will den Mond bluten sehen: Der Film Goster, schräg aber barrierefrei“ weiterlesen

Silber im Briefkasten: Wie ich jede Woche an neue Filme komme

Auch Blinde haben Spaß an Filmen. Bevor wir sie aber genießen können, müssen wir sie erstmal bekommen. Hier erzähle ich euch, wie ich mich seit Jahren mit aktuellen Film-DVDs auf dem Laufenden halte – legal, bequem und kostengünstig. Vor allem aber: Barrierefrei. „Silber im Briefkasten: Wie ich jede Woche an neue Filme komme“ weiterlesen

Nichts als Klischees, zum Glück!: Sat1-Krimi mit blinder Hauptdarstellerin

Schnüre im Schlafzimmer und stalkende Freunde: In „blindes Vertrauen“ kämpft eine blinde Frau um ihre Unabhängigkeit. Die TV-Episode strotzt nur so vor Klischees. Und gerade deswegen bleibt sie enorm hart an der Realität. „Nichts als Klischees, zum Glück!: Sat1-Krimi mit blinder Hauptdarstellerin“ weiterlesen