Kindsmörder und Topfgeburten: Die Radio-HörLights fürs Wochenende vom 12. bis 14. Mai 2017

Die Auswahl fällt schwer an diesem Wochenende. Sollen es Krimis über verschwundene Ehemänner oder Sex mit Minderjährigen sein? Oder doch lieber ein Feature über Lebensgefahren aus der Apotheke? Die Entscheidung liegt bei euch.

Freitag, 12. Mai

„Agnes und ihr Kind“ von Friedrich Bestenreiner (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Agnes, streng katholisch und Mutter dreier Kinder, ist besessen von Schuldgefühlen. Denn: Ihre jüngste Tochter ist die Frucht eines Seitensprungs. Je mehr sie Trost im Schoß der Kirche sucht, desto unerträglicher wird ihr die Gegenwart ihrer Tochter. Am Ende steht ein grausamer Kindsmord.

Warum hören?: Das Hörspiel beruht auf einem wahren Kriminalfall, der in der Schweiz für Aufsehen sorgte.

Wann und wo läufts?: Um 19:00 Uhr auf WDR3 hier direkt hören

Eine Frage des Glaubens – Homöopathie auf dem Prüfstand (Feature)

Worum gehts?: Wissenschaftliche Studien sagen: Homöopathische Mittel wirken nicht besser als Placebos. Trotzdem zahlen viele Krankenkassen die „alternativen“ Mittel. Wie entstand die Homöopathie? Wie soll sie wirken und ist ihre Wirksamkeit tatsächlich nur eine Glaubensfrage?

Warum hören?: Fürs Radio habe ich auch schon Beiträge zum Thema Homöopathie produziert. Seitdem ist mir klar, was für ein Glaubenskrieg um die Frage tobt, wie wirksam Globuli & Co wirklich sind. Vielleicht bringt ja dieses Feature etwas Licht ins Dunkel.

Wann und wo läufts?: Um 19:15 Uhr auf Deutschlandfunk hier direkt hören

Samstag, 13. Mai

Dichterfürst und Bürgerschreck – Eine Lange Nacht über Paul Verlaine (Feature)

Worum gehts?: Paul Verlaine war „Muttersohn, Ehekrüppel, Hurenkumpel und Vagabund zwischen den Geschlechtern.“ Vor allem aber war er ein genialer Dichter, der sich allerdings oftmals mit Absinth außer Kontrolle soff. Im Vollrausch versuchte er seinen jungen Dichterkollegen Arthur Rimbaud zu ermorden. Dafür saß Verlaine jahrelang im Gefängnis – und brachte unglaublich schöne Gedichte zu Papier.

Warum hören?: „Die lange Nacht“ ist ein ganz besonderes Radioformat. Eine Schwerpunktsendung von gerne mal drei Stunden Länge – früher sogar fünf Stunden. Da kann man so richtig ausführlich werden und in die Tiefe gehen. Immer was einzigartiges, egal zu welchem Thema.

Wann und wo läufts?: Um 00:00 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

„Der Geschichtenerzähler von Buenos Aires“ von Jakob Weingartner (Feature)

Worum gehts?: José Luis Gallego sammelt Geschichten. In den Randgebieten der Riesenmetropole Buenos Aires, den Gefängnissen und Nervenheilanstalten, lässt er sich von den dort lebenden Menschen ihre Geschichten erzählen und hilft ihnen, diese Geschichten fürs Radio umzusetzen.

Warum hören?: Ein Mann, der Geschichten fürs Radio sammelt. Einer der Menschen eine Stimme gibt, die sonst keine Stimme haben. Macht mich sofort neugierig.

Wann und wo läufts?: Um 12:00 Uhr auf WDR3 hier direkt hören

„Lebensgefahr!“ von Jeanne Turczynski (Feature)

Worum gehts?: Ein gepantschter Blutverdünner mit tödlicher Wirkung, verunreinigte Krebsmedikamente – gepantschte Medikamente gelangen auch in deutsche Apotheken. Die wenigsten Verdachtsfälle kommen jemals zur Anklage. Warum?

Warum hören?: Hochbrisant und betrifft jeden, der auf Medikamente angewiesen ist.

Wann und wo läufts?: Um 13:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören

„Gender Zone“ von Ingo Kottkamp u.A. (Feature)

Worum gehts?: Von Geschlechtern und Identitäten. „Antworten auf Fragen zum Thema Geschlecht, die Sie schon immer stellen wollten, sich aber nie getraut haben. Und ja, es geht auch um Sex.“ Zur Wort kommen ein Trans-Mann, eine Trans-Frau und eine Person zwischen den Geschlechtern.

Warum hören?: Wichtiges Thema, zu dem leider viel Unsinn im Umlauf ist. Habe im eigenen Bekanntenkreis Menschen, die sich als trans / inter / queer verstehen.

Wann und wo läufts?: Um 18:00 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

„Die Wahrheit“ von Melanie Raabe (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Wenn der totgeglaubte Ehemann plötzlich wieder auftaucht. Philipp Petersen war von einer Geschäftsreise nach Südamerika nicht zurückgekehrt und galt als verschollen. Seine Frau Sarah hat langsam begonnen, sich von der Vergangenheit zu lösen. Jetzt steht sie am Flughafen. Doch aus dem Flugzeug steigt ein Fremder. Nur scheint das keinem außer ihr aufzufallen. Der Alptraum beginnt …

Warum hören?: Klingt als ob es in die Richtung Psychothriller geht. Darin kann die Form des Hörspiels besonders stark sein.

Wann und wo läufts?: Um 21:00 Uhr auf NDR Info hier direkt hören

Sonntag, 14. Mai

„Tiburn“ von Iain Levison (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: In jedem von uns steckt ein Verbrecher. Elias White, ein ehrgeiziger Geschichtsprofessor, beginnt eine Affäre mit der minderjährigen Tochter seines Nachbarn. Kurz darauf befindet er sich in der Gewalt eines skrupellosen Bankräubers. Doch gerade jetzt wittert White die Chance seines Lebens …

Warum hören?: Iain Levison schreibt Krimis mit Tiefgang, deren Ende immer überrascht.

Wann und wo läufts?: Um 18:00 Uhr auf MDR Kultur hier direkt hören

„Wasserspiele“ von John von Düffel

Worum gehts?: Ein Kreuzfahrtschiff, ein Aquarium – in diesen vertonten Kurzgeschichten spielt immer Wasser eine Rolle. „Ein Vater muss lernen, dass seine Tochter ihm entwächst, eine Mutter, dass ihr Kind niemals geboren wird“, im Leben all dieser Figuren wird am Ende etwas fortgespült.

Warum hören?: John von Düffel schreibt auch für den Bremer Radiotatort. Seine Krimis basieren meistens auf realen Fällen, haben aber trotzdem immer etwas düster-hintergründiges und sehr literarisches. Hier mal kein Krimi, sondern mehrere Kurzgeschichten, die sicher nicht weniger hörenswert sind.

„Topfgeburten“ von Günter Beyer (Feature)

Worum gehts?: Die Suppe erlebt eine Renaissance. Heiße Brühe aus der Suppenküche oder vegane Super-Suppe aus dem angesagten Szenerestaurant – das Feature verfolgt die Faszination der heißen Vorspeise von der Ursuppe bis in die moderne Supp-Kultur.

Warum hören?: Es ist noch Suppe da!

Wo und wann läufts?: Um 20:00 Uhr auf Deutschlandfunk hier direkt hören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.