Möpse, Mäuse, Maulwürfe: Die Radio-HörLights für das Pfingstwochenende vom 2. Juni bis 5. Juni 2017

Ein Maulwurf versetzt uns akkustisch zurück in die Zeit des Kalten Krieges. Außerdem zu Pfingsten: Eine aufwändige Neuproduktion nach Balzac und gleich zwei absolut empfehlenswerte Kinderhörspiele um kleine Prinzen und Prinzessinnen.

Freitag, 2. Juni

„Der Maulwurf“ von Rodney David Wingfield (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Drei Männer werden in eine Falle gelockt: Bei einem angeblichen Geschäftstermin werden sie eingeschläfert – und wachen in einem Keller wieder auf. In einem Keller, den sie alle kennen, denn er war ihr ehemaliges Hauptquartier, als sie noch Spione waren. Ihre Gruppe, die im Zweiten Weltkrieg im französischen Untergrund arbeitete, hatte damals allerdings noch einen vierten Mann. Der wurde umgebracht und der Mörder muss einer von ihnen sein …

Warum hören?: Spionagegeschichte von 1981. Einem Jahrzehnt, in welchem der Kalte Krieg nochmal so richtig hochkochen sollte.

Wann und wo läufts?: Ab 22:30 Uhr auf SWR2 hier direkt hören

Samstag, 3. Juni

„Oh Bartleby! Oh Menschheit!“ von Manfred Bauschulte (Feature / Lange Nacht)

Worum gehts?: Lange Nacht über den amerikanischen Schriftsteller Herman Melville. Sein Roman „Moby Dick“ über Captain Ahab und die Jagd auf den weißen Wal zählt heute zur Weltliteratur. Zu Melvilles Lebzeiten galt es als unlesbar. Nach diesem Misserfolg war Melvilles Karriere beendet, bei seinem Tod war der Schriftsteller praktisch vergessen.

Warum hören?: Die Lange Nacht zeichnet Melvilles Leben nach, das selbst wie ein Roman verlief und „Mr. Moby Dick“ in die Südsee und in den Orient führte.

Wann und wo läufts?: Ab 00:00 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

„Der Kommissar aus Köpenick“ von Peter Hillebrand (Feature)

Worum gehts?: Um OTTO BUSDORF und eine Polizistenkarriere vom Kaiserreich bis zur DDR. Kaiser Wilhelm II. belobigte ihn, weil er einen Mörder per Schnelldampfer bis nach New York verfolgt und gefasst hatte. In Magdeburg verhinderte er eine antisemitisch motivierte falsche Mordanklage. Was ihn nicht daran hinderte, 1931 Mitglied der NSDAP und der SA zu werden. Dennoch wurde er als Querulant aus dem Polizeidienst entlassen. Bis er 1945 als Volkspolizist wieder eingestellt wurde. Doch es gab einen Blutfleck auf seiner weißen Weste …

Warum hören?: Lebenslauf eines Polizisten in vier deutschen Staaten, der am Ende selbst ein Verbrecher wurde.

Wann und wo läufts?: Ab 00:00 Uhr auf Deutschlandfunk hier direkt hören

Sonntag, 4. Juni

„Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry (Hörspiel / Kinder)

Worum gehts?: „Zeichne mir ein Schaf!“ Unzählige Kinder sind schon mit dem kleinen Prinzen auf die Reise gegangen. Sie haben den pflichtbewussten Laternenanzünder kennengelernt, den verschämten Trinker und den König, der keinen zum Regieren hat. Und sie haben vom Fuchs gelernt, dass man nur mit dem Herzen gut sieht.

Warum hören?: Liebevolle Hörspielumsetzung aus der DDR.

Wann und wo läufts?: Ab 07:00 Uhr auf MDR Kultur hier direkt hören

„Mascha und Mucks, die Mäuseprinzessin“ von Gabriele Neumann (Hörspiel / Kinder)

Worum gehts?: Mascha ist 6 Jahre alt und gerade aus der Stadt in ein Dorf gezogen. Hier wohnt gleich im Garten nebenan ein großer, grauer Hund. Mascha traut sich nicht an ihm vorbei. Wütend stapft sie zurück in ihren Garten. Plötzlich steht Mucks, die Mäuseprinzessin, vor ihr und lädt sie ein in ihr Mäusereich. Sie hat einen Wunsch frei bei dem Mäusekönig, denn durch ihre Wut hat Mascha den Kater vertrieben, der Mucks gerade fressen wollte. Damit beginnt für Mascha und Mucks eine abenteuerliche Reise voller Mutproben.

Warum hören?: Ich empfehle ja selten Kinderhörspiele. Aber das hier ist eine der unterhaltsamsten Radiogeschichten für Kinder die ich kenne – und mit ganz viel Liebe zum Detail produziert. Wer Sonntagmorgen nichts anderes vorhat: Unbedingt mal am Radio Mäuschen spielen!

Wann und wo läufts?: Ab 08:00 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

„Unterwegs zur Hochzeit“ von John Berger (Hörspiel / Drama)

Worum gehts?: Ninon und Gino werden heiraten. Eine Entscheidung, die für die beiden mehr bedeutet als nur das Versprechen füreinander. Da Ninon HIV-positiv ist, birgt das Hochzeitsfest auch eine gemeinsame Erklärung gegen die Krankheit und für das Leben im Hier und Jetzt. Unterwegs zur Hochzeit setzen sich das Paar und ihre Angehörigen mit dieser Entscheidung und der tödlichen Krankheit auseinander.

Warum hören?: Komplexer Stoff spannend umgesetzt von Hörspiel-Altmeister Walter Adler.

Wann und wo läufts?: Ab 14:00 Uhr auf HR2 hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat zwei Teile. Teil 2 läuft am Pfingstmontag, 5. Juni um 14:04 Uhr auf HR2 hier direkt hören

„Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos“ von Peter Moritz Pickshaus (Feature)

Worum gehts?: Nein, nicht um das was ihr denkt. Thema ist das Leben von Kabarettist (und Mopsfan) Loriot. „Vor ein paar Jahren hat man halb ernsthaft gefragt, ob Vicco von Bülow nicht der ideale Bundespräsident wäre. Als Nationalpädagoge der Nachkriegsdeutschen hätte er die Ehre wahrlich verdient.“ (Christoph Stölzl)

Warum hören?: Radiobiographie von einem der leisesten und gleichzeitig schärfsten Satiriker unserer Zeit.

Wann und wo läufts?: Ab 14:00 Uhr auf RBB Kultur hier direkt hören

„Lutherland“ von Lorenz Hoffmann (Hörspiel / Satire)

Worum gehts?: Im Lutherjahr 2017 soll die Luther-Beauftragte der EKD bei ihren zahlreichen öffentlichen Auftritten den wuchtigen Reformator nicht bloß zitieren, sondern sich de facto an seiner Seite zeigen: Winfried Schaller, noch vor kurzem ein populärer Volksschauspieler, soll ihn verkörpern. Der allerdings hat sich sein Comeback keinesfalls als Talkshow-Maskottchen von Margot Käßmann vorgestellt. Bald schon fürchtet die EKD nichts so sehr wie ihren eigenen Luther …

Warum hören?: Das ganze Brimborium rund um Martin Luther ist längst schon Realsatire geworden – dazu jetzt das passende Hörspiel.

Wann und wo hören?: Ab 18:00 Uhr auf MDR Kultur hier direkt hören

„Cousine Lisbeth“ von Honoré de Balzac (Hörspiel / Literatur)

Worum gehts?: Paris im Jahre 1838. Madame Adeline Hulot, schöne Lothringerin im besten Alter, könnte die Mittel für die Verheiratung ihrer Tochter Hortense beschaffen, wenn sie dem unverhohlenen Werben des Hauptmanns der Ehrengarde und Parfümfabrikanten Crevel nachgäbe. Das Vermögen der Familie brachte Adelines Ehemann durch. Still folgt dem Geschehen die Cousine Lisbeth, die ihre Tage im Palais der Familie verbringt. Dort birgt sie ein Geheimnis.

Warum hören?: Keiner schreibt so lebensnah über Frankreichs Bürgertum wie Balzac. Eine brandneue Produktion vom Deutschlandradio.

Wann und wo läufts?: Ab 18:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat zwei Teile. Teil 2 läuft am Pfingstmontag, 5. Juni ab 18:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören

„Small World“ von Martin Suter (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Konrad Lang ist schon Mitte 60, als er einen neuen Anfang wagen will. Sein ganzes bisheriges Leben war untrennbar mit der millionenschweren Koch-Familie verbunden, bei der er als uneheliches Kind eines Dienstmädchens aufwuchs und zu der er doch nie richtig gehörte. Jetzt hat Konrad Lang sich noch einmal verliebt. Doch dann passieren seltsame Dinge. er legt aus Versehen seine Brieftasche in den Kühlschrank,
er findet nicht mehr nach Hause. Konrad Lang leidet an Alzheimer. Mehr und mehr geht ihm die Gegenwart verloren und seine frühesten Erinnerungen werden wieder lebendig. Doch damit kommt auch ein düsteres Geheimnis rund um die Kochs ans Tageslicht. Ein Geheimnis, das Familienoberhaupt Elvira um jeden Preis verschweigen will …

Warum hören?: Packender, vor Spannung knisternder Psychokrimi, hochkarätig besetzt Friedhelm Ptok und Rosemarie Fendel.

Wann und wo läufts?: Ab 21:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat 2 Teile. Teil 2 läuft am Pfingstmontag, 5. Juni ab 21:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören

Pfingstmontag, 5. Juni

„Unterwegs zur Hochzeit“ von John Berger (Hörspiel / Drama)

Worum gehts?: Ninon und Gino werden heiraten. Eine Entscheidung, die für die beiden mehr bedeutet als nur das Versprechen füreinander. Da Ninon HIV-positiv ist, birgt das Hochzeitsfest auch eine gemeinsame Erklärung gegen die Krankheit und für das Leben im Hier und Jetzt. Unterwegs zur Hochzeit setzen sich das Paar und ihre Angehörigen mit dieser Entscheidung und der tödlichen Krankheit auseinander.

Warum hören?: Komplexer Stoff spannend umgesetzt von Hörspiel-Altmeister Walter Adler.

Wann und wo läufts?: Ab 14:00 Uhr auf HR2 hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat zwei Teile. Teil 1 lief am Sonntag, 4. Juni.

„Der imaginäre Orient“ von Nadja Kayali (Feature)

Worum gehts?: Sufis, Muezzine, Mekkapilger, Paradiesjungfrauen – alle diese Personen gibt es nicht nur im Orient, sondern sie haben auch viele große Meister der klassischen Musik inspiriert. Eine musikalische Reise in eine Welt, die es nicht mehr gibt – und die es nie gegeben hat.

Warum hören?: Feature über Aleppo – vor dem Krieg ein Zentrum orientalischer Musik.

Wann und wo läufts?: Ab 15:00 Uhr auf WDR5 hier direkt hören

„Cousine Lisbeth“ von Honoré de Balzac (Hörspiel / Literatur)

Worum gehts?: Paris im Jahre 1838. Madame Adeline Hulot, schöne Lothringerin im besten Alter, könnte die Mittel für die Verheiratung ihrer Tochter Hortense beschaffen, wenn sie dem unverhohlenen Werben des Hauptmanns der Ehrengarde und Parfümfabrikanten Crevel nachgäbe. Das Vermögen der Familie brachte Adelines Ehemann durch. Still folgt dem Geschehen die Cousine Lisbeth, die ihre Tage im Palais der Familie verbringt. Dort birgt sie ein Geheimnis.

Warum hören?: Keiner schreibt so lebensnah über Frankreichs Bürgertum wie Balzac. Eine brandneue Produktion vom Deutschlandradio.

Wann und wo läufts?: Ab 18:30 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat zwei Teile. Teil 1 lief am Sonntag, 4. Juni.

„Small World“ von Martin Suter (Hörspiel / Krimi)

Worum gehts?: Konrad Lang ist schon Mitte 60, als er einen neuen Anfang wagen will. Sein ganzes bisheriges Leben war untrennbar mit der millionenschweren Koch-Familie verbunden, bei der er als uneheliches Kind eines Dienstmädchens aufwuchs und zu der er doch nie richtig gehörte. Jetzt hat Konrad Lang sich noch einmal verliebt. Doch dann passieren seltsame Dinge. er legt aus Versehen seine Brieftasche in den Kühlschrank,
er findet nicht mehr nach Hause. Konrad Lang leidet an Alzheimer. Mehr und mehr geht ihm die Gegenwart verloren und seine frühesten Erinnerungen werden wieder lebendig. Doch damit kommt auch ein düsteres Geheimnis rund um die Kochs ans Tageslicht. Ein Geheimnis, das Familienoberhaupt Elvira um jeden Preis verschweigen will …

Warum hören?: Packender, vor Spannung knisternder Psychokrimi, hochkarätig besetzt Friedhelm Ptok und Rosemarie Fendel.

Wann und wo läufts?: Ab 21:00 Uhr auf Bayern2 hier direkt hören
Hinweis: Das Hörspiel hat 2 Teile. Teil 1 lief am Sonntag, 4. Juni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.