Hinhören und abtauchen: Radio-HörLights auf faszinierender Entdeckungsreise

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Nur nicht unsere beliebten Radio-HörLights, denn die gehen wieder richtig los. Wer sich heute vom Karnevalstrubel erholen will, kann mit Totos Sofort-Hörtipps jetzt ganz tief abtauchen: Ins Reich der Nacht, in die schillernde Welt der Einhörner oder auch tief unter das Polareis zu singenden Robben.

Das Tier dass es nicht gibt

Als Fantasy-Helden werden sie geliebt, als biblisches Untier gefürchtet, als Schokolade gegessen, als Kondom übergezogen: Einhörner. Was fasziniert heute noch an diesem Tier, dass es nie gegeben hat – oder vielleicht doch?

Endlich ein Feature über mein liebstes Fabeltier. Und ein so gelungenes und umfassendes noch dazu. Eine mitreißende, vielstimmige Einhornjagd vom alten China quer durch das europäische Mittelalter bis in die moderne Esoterikszene. Von führenden Einhörnern ausdrücklich empfohlen!

Und plötzlich öffnet sich am Waldrand die Nacht

Wenn es Nacht wird verändert sich alles. Plötzlich nehmen wir ganz andere Dinge wahr: Fremde Geräusche, unerwartete Gerüche. Neue Wege werden sichtbar, Gedanken werden laut, für die im Tageslicht kein Platz war.

Ganz unterschiedliche Menschen nehmen euch in diesem Feature mit auf eine Reise in die Dunkelheit. Sie alle sind Nachtschwärmer, Nachteulen – kurz: Liebhaber der Nacht. Wer die dunklen Stunden einfach nur verschläft, lässt sich einiges entgehen. Aber keine Sorge: Ihr könnt das Feature natürlich auch tagsüber hören.

Von singenden Robben und jammernden Eisbergen

Manchmal hört man den Wind an den Flügeln der dahingleitenden Vögel – so still ist es über dem Eis der unbewohnten Antarktis. In den Tiefen der südpolaren Gewässer jedoch tummelt sich lautstarkes Leben: Wale, Robben und Seeleoparden singen und pfeifen um die Wette. Dazwischen immer wieder das Geräusch von Eis, das von den Tafeleisbergen abbricht.

Diesen Unterwasserdschungel kann man in diesem Feature jetzt mit den Ohren entdecken. Die beeindruckenden und oft auch rätselhaften Klangwelten genießt ihr am besten mit Kopfhörer – Polarkleidung und Taucherausrüstung sind nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.